Apotheke Medikamente

Nyda L

Nyda L zur Behandlung des Kopfhaares bei Befall mit Kopfläusen. Bei bestimmungsgemäßer Anwendung des Läusemittels werden auch die Larven der Läuse und die Eier (Nissen) bekämpft.

Nyda L ist ein sicheres und mit wenigen Nebenwirkungen verbundenes Medizinprodukt zur Behandlung von adulten Läusen und ihrer Entwicklungsstadien. Das Läusemittel wirkt rein physikalisch, indem es in die Atemöffnungen der Nissen, Larven und Läuse einsickert und diese verschließt. Dies führt dann zu deren Erstickung. Zu den Bestandteilen des Pumpsprays gehören: Dimeticon, mittelkettige Triglyceride, Jojobawachs und Duftstoffe (u.a. Boaboöl).

Nyda L wird wie folgt angewendet:

1. Das Kopfhaar komplett befeuchten und eine ? Stunde einziehen lassen!
Das Läusemittel stets auf dem trockenen Haar anwenden und behutsam auf den gesamten Haaransatz auftragen. Die Lösung sollte so lange auf dem Kopf einmassiert werden, bis das Haar komplett benetzt ist. Dies kann u.a. mit einem Läusekamm erreicht werden. Dadurch wird garantiert, dass alle Läuse, Larven und Nissen mit der Lösung in Kontakt kommen. Nur dadurch kann Nyda L seine Wirkung vollständig entfalten. Die aufzutragende Menge hängt aber von der Haarlänge sowie -fülle ab. Da sich hinter den Ohren und in der Nähe der Kopfhaut sehr viele Läuse und Nissen befinden, ist darauf zuachten, diese Stellen besonders gut zu benetzen. Langes und dichtes Haar sollte Strähne für Strähne befeuchtet werden.

2. Nach einer ? Stunde die Haare mit einem Läusekamm auskämmen!
Nach einer Behandlungszeit von wenigstens einer ? Stunde, ist das Haar mit einem Läusekamm auszukämmen. Dadurch wird das Haar von den erstickten Läusen befreit. Die spezielle Zusammensetzung von Nyda L macht selbst lange Haare gut kämmbar. Dabei sollte mit dem Kämmen direkt an der Kopfhaut begonnnen werden. Zur Vermeidung einer Neuinfektion jede Strähne, die mit dem Kamm behandelt wurde zur Seite legen und den Kamm wiederholt mit einem Papiertuch reinigen.

3. Die Lösung nicht auswaschen!
Das befeuchtete Haar insgesamt 8 bis maximal 18 Stunden trocknen lassen. Da Läuseeier sehr beständig und schwierig zu beseitigen sind, ist es erforderlich Nyda L, z.B. über Nacht einwirken zu lassen, so dass auch die hartnäckigsten Nissen erstickt werden können.

4. Haare mit Shampoo auswaschen!
Nach einer Einwirkzeit von 8 bis 18 Stunden kann die Lösung mit einem handelsüblichen Shampoo ausgewaschen werden. Zur Entfernung noch vorhandener Reste des Läusemittels im Haar, sind diese nach der ersten Wäsche durch eine weitere Haarwäsche problemlos heraus zu waschen.

5. Nach 8 - 10 Tagen ist die Anwendung zu wiederholen!
Zur erfolgreichen Beseitigung aller Läuse und Nissen auf dem Kopf, ist eine Wiederholung der Behandlung wie bereits beschrieben nach ungefähr 8 bis 10 Tagen erforderlich.

Hinweise: Nyda L darf bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einen oder allen Bestandteilen nicht angewendet werden. Treten bei der Anwendung mit Nyda L allergische Hautreaktionen auf, ist das Produkt sofort abzusetzen. Aufgrund fehlender Erfahrungen sollte das Läusemittel während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.

Bei der Behandlung des Kopfhaars mit Nyda L ist darauf zu achten, dass die Lösung nicht mit den Augen oder Schleimhäuten in Kontakt kommt. Bei unabsichtlichem Augenkontakt 10 bis 15 Minuten mit viel Wasser ausspülen. Bei andauernder Reizung der Augen, sollte der Arzt oder Apotheker aufgesucht werden.

Nebenwirkungen: In seltenen Fällen kann es zu allergischen Hautreaktionen kommen, die durch einen Inhaltsstoff des Produktes ausgelöst werden. Diese zeigen sich dann als Entzündung, Schwellung, Hautrötung oder Ausschlag.

Nyda L ist in der Apotheke und Versandapotheke rezeptfrei erhältlich.

Thema: Haar-Kopfhaut veröffentlich am Montag, 03. September 2007

 vorheriger/nächster Artikel 
Es gibt leider keinen Eintrag zu dieser ID


apotheke-medikamente.info ist keine Apotheke. Sie sollten Informationen von apotheke-medikamente.info niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Nehmen Sie niemals Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Generell gilt: Für Fragen zu Arzneimitteln, Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.