Apotheke Medikamente

Tonsipret

Tonsipret Tabletten zur Einnahme bei akuter Hals- und Mandelentzündung, Schluckbeschwerden und Halsschmerzen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Die oberen Atemwege werden gebildet aus dem Rachen, der Nasenhöhle und den Nasennebenhöhlen. Deren Aufgabe ist es, die eingeatmete Luft zu erwärmen und von kleinen Fremdkörpern sowie Krankheitserregern zu befreien. Daher sind Hals und Rachen die ersten Kontaktstellen für Viren und Bakterien, die über die Atemluft in den Körper gelangen. Die Erreger verursachen dann die oft lästigen Halsschmerzen. In den meisten Fällen wird eine Entzündung im Rachenbereich durch Viren ausgelöst. Das erste Anzeichen einer Entzündung ist ein unangenehmes Kratzen im Hals, woraus sich schnell Halsschmerzen entwickeln können. Diese führen zu Schluckbeschwerden, oft auch verbunden mit Fieber. Im weiteren Verlauf können Halsschmerzen sogar bis in die Ohren und Bronchien ausstrahlen.

Bei schmerzhaften Rachen- sowie Mandelentzündungen ist es notwendig, die Schmerzen als auch die Entzündung frühzeitig zu behandeln. Ebenso sollte mit der Behandlung einer Rachenentzündung auch das Immunsystem gestärkt werden. Gerade für Kinder ist dies wichtig, da ihr Immunsystem noch nicht komplett entwickelt ist. Treten Rachen- und Mandelentzündungen öfter auf oder es kommt zu Rückfällen, kann dies bei Erwachsenen auf ein geschwächtes Immunsystem hindeuten. Deshalb ist es erforderlich, bei der Behandlung auch auf eine Stärkung der Immunabwehr zu achten.

Tonsipret Tabletten erfüllt diese Anforderungen, indem die Schmerzen bekämpft, die Entzündung gehemmt und die Immunabwehr aktiviert wird. Aufgrund der guten Verträglichkeit von Tonsipret, ist es auch für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geeignet.

Das pflanzliche Arzneimittel enthält eine Wirkstoffkombination aus den folgenden Arzneipflanzen.

• Paprika (Capsicum annuum)
Die getrockneten Früchte der Arzneipaprika werden verwendet bei schmerzhaften Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei Schmerzen im Mittelohr.

• Pockholz (Guaiacum officinalis)
Das Harz des Pockholzes verfügt über eine lindernde Wirkung bei Mandelentzündungen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege.

• Kermesbeere (Phytolacca americana)
Die Wurzeln der Kermesbeere regen die Selbstheilungskräfte des Körpers an.

Die Halsschmerztablette Tonsipret auf rein pflanzlicher Basis, mildert die Halsrötung, Entzündung im Hals, Schluckbeschwerden, bei geschwollenen und geröteten Mandeln, vergrößerten und schmerzhaften Lymphknoten.

Wenn die Beschwerden aber nicht innerhalb einer Woche abklingen oder sie sich sogar noch verschlimmern bzw. Fieber hinzukommt, ist es notwendig einen Arzt aufzusuchen.

Hinweise: Tonsipret Tabletten sind wegen des Gehaltes an Lactose für Personen ungeeignet, die an der selten vorkommenden ererbten Galactose-Unverträglichkeit (Galactoseintoleranz), einem genetischen Lactasemangel oder einer Glucose-Galactose-Malabsorption leiden. Das Arzneimittel ist bei Kindern unter 1 Jahr nicht anzuwenden, da zur Anwendung bei Säuglingen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen. Da zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ebenfalls keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Arzt angewendet werden. Beim Bedienen von Maschinen und der Verkehrstüchtigkeit sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Werden sonstige Arzneimittel eingenommen, ist vor Anwendung von Tonsipret der Arzt zu befragen. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Nebenwirkungen: Unter der Einnahme von Tonsipret können in seltenen Fällen Übelkeit und Magenbeschwerden auftreten. Sehr selten wurden allergische Hautreaktionen beobachtet. Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Ist dies der Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt befragt werden. Treten Nebenwirkungen auf, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, sollten diese dem Arzt oder Apotheker mitgeteilt werden.

Tonsipret Tabletten (Hersteller: Bionorica AG) sind in der Apotheke und Versandapotheke erhältlich.

Thema: Atemwege-Hals veröffentlich am Freitag, 21. Dezember 2007

 vorheriger/nächster Artikel 
Es gibt leider keinen Eintrag zu dieser ID


apotheke-medikamente.info ist keine Apotheke. Sie sollten Informationen von apotheke-medikamente.info niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Nehmen Sie niemals Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Generell gilt: Für Fragen zu Arzneimitteln, Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.