Apotheke Medikamente

Redumax

Redumax Tropfen eignen sich zur Anwendung bei Übergewicht. Die Anwendungsgebiete leiten sich von dem homöopathischen Arzneimittelbild ab.

Besonders in den westlichen Industrieländern nimmt die Zahl der übergewichtigen Menschen kontinuierlich zu. Allein in Deutschland verfügen nach Schätzungen zufolge, nahezu 80 Prozent der erwachsenen Bevölkerung über ein erhöhtes Körpergewicht. Aber auch Kinder und Jugendliche nehmen immer mehr an Gewicht zu.

Übergewicht oder Fettleibigkeit ist eine chronische Krankheit, welche zu erheblichen Beschwerden führen kann, die Lebensqualität einschränkt und schwere gesundheitliche Schäden verursacht.

Folgen und Risiken von Übergewicht
• Stoffwechselstörungen, wie z.B. Diabetes und erhöhte Cholesterinwerte, welche die Entstehung von Gicht, Gallensteine, Fettleber, Arteriosklerose (Arterienverkalkung) begünstigen
• Herz- und Kreislauferkrankungen, wie z.B. koronare Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Schlaganfall
• Lungenerkrankungen, wie z.B. Kurzatmigkeit, Sauerstoffmangel (Atembeschwerden)
• Erhöhtes Risiko für Tumorerkrankungen, wie z.B. Gebärmutter-, Brust-, Nieren-, Gebärmutterhals-, Darmkrebs
• Gelenkerkrankungen, Rückenschmerzen
• Soziale Ausgrenzung, verbunden mit z.B. Ängstlichkeit, Depressionen, vermindertes Selbstwertgefühl
• Erhöhtes Risiko bei Operationen
• Verkürzte Lebenserwartung

Übergewicht oder Fettleibigkeit entsteht, wenn die Energiezufuhr in Form von Kalorien größer ist, als der Energieverbrauch des Körpers. Durch die überhöhte Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten bei einer Mahlzeit, können die Fette nur unzureichend verwertet werden. Dadurch lagern sie sich in den Fettzellen ein. So nehmen bei einem Erwachsenen mit dem Adipositas (Fettleibigkeit) Grad der Körperfettgehalt und damit ebenfalls die Fettzellengröße zu. Gleichzeitig reduziert sich die Menge und Empfindsamkeit der so genannten Insulinrezeptoren im Fettgewebe. Die Fettzellen reagieren nur noch unzureichend auf das Hormon Insulin, wodurch der durch die Nahrungsaufnahme ansteigende Blutzucker nicht mehr genügend verwertet werden kann. Die Folge: Das Hungergefühl nimmt zu. Darüber hinaus führt der erhöhte Fettanteil im Körper zu einer starken Wärmeisolierung. Bei fehlender körperlicher Bewegung, wird zwar Energie durch die aufgenommenen Kohlenhydrate gespeichert, diese kann aber nur noch in geringsten Mengen abgegeben werden.

Redumax unterstützt mit seinem natürlichen Bestandteil Fucus vesiculosus (Blasentang) die Gewichtsabnahme. Der Blasentang gehört zur Familie der Algen und ist an den Küstenregionen der Nordsee, Ostsee, des Atlantiks sowie Pazifiks weit verbreitet. Aufgrund des hohen Gehalts an Jod wurde Blasentang lange Zeit zur Kropfbehandlung angewandt. Des Weiteren findet er Anwendung in Präparaten zur Gewichtsreduzierung, da die Alge den Grundumsatz erhöhen und den Stoffwechsel beschleunigen soll.

Das homöopathische Arzneimittel Redumax ersetzt aber nicht die vom Arzt festgelegten Maßnahmen zur Reduzierung des Übergewichts (z.B. Umstellung der Essgewohnheiten).

Hinweise: Redumax darf nicht eingenommen werden bei einer Überempfindlichkeit gegen Jod. Das homöopathische Arzneimittel Redu max ist bei Alkoholkranken nicht anzuwenden. Eine Anwendung des Arzneimittels darf bei Schilddrüsenerkrankungen nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. Leberkranke, Epileptiker und Personen mit organischen Erkrankungen des Gehirns, dürfen Redumax aufgrund des Gehalts an Alkohol nur nach Absprache mit dem Arzt anwenden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Redu max nicht einzunehmen. Kinder unter 12 Jahren dürfen das Arzneimittel nicht anwenden, da für diese Personengruppe nur unzureichende Erfahrungen vorliegen. Da Redumax 50 Vol.% Alkohol enthält, werden als maximale Tagesgabe nach der Dosierungsempfehlung bis zu 0,6 g Alkohol aufgenommen. Ein Risiko für die Gesundheit besteht zum Beispiel bei Schwangeren, Kindern, Epileptikern, Leberkranken, Hirnkranken oder Hirngeschädigten. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann gehemmt oder intensiviert werden. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bisher nicht bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch eine ungesunde Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Werden weitere Medikamente eingenommen, ist der Arzt zu befragen.

Nebenwirkungen: Bei der Anwendung von Redu max kann eine vorhandene Schilddrüsenüberfunktion noch verstärkt werden. Bei Einnahme/ Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die bestehenden Beschwerden kurzfristig verschlechtern. In diesem Fall darf das Arzneimittel nicht weiter eingenommen werden und der Arzt ist zu befragen. Treten Nebenwirkungen auf, die nicht in der Packungsbeilage genannt werden, sind diese dem Arzt oder Apotheker mitzuteilen.

Redumax Tropfen (Hersteller/Vertrieb: Krepha GmbH) sind in der Apotheke und Versandapotheke erhältlich.

Thema: Abnehmen veröffentlich am Freitag, 15. Februar 2008

 vorheriger/nächster Artikel 
Es gibt leider keinen Eintrag zu dieser ID


apotheke-medikamente.info ist keine Apotheke. Sie sollten Informationen von apotheke-medikamente.info niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Nehmen Sie niemals Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Generell gilt: Für Fragen zu Arzneimitteln, Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.